Neptun in den Welten

Am 19. Februar wechselte die Sonne vom schöpferischen Wassermann in den mystisch jenseitigen Fische. Wenn sich die Sonne mit Neptun verbindet wirkt noch ein Lufthauch des uranischem Odem mit hinein und hebt aus den tiefen Gruenden eine versunkene Wahrheit, ganz nach Dringlichkeit im Einzelnen . Verdrängt hat einjeder von uns, der Mensch wird eh als Funktion eingestuft, als  Verschleißmarionette fuer die Wirtschaft. So ist die größte Verdrängung in unserer Zeit, die eigen Natur zu leben.

Das Meer und die große Uranvergiftung

Fukushima ist zur größten Katastrophe jenseits aller Kriege und sonstigen menschlichen Verbrechen geworden. Der Pazifik ist völlig verseucht und die Wasserlebewesen mutieren.

Große Fischschwärme werden tot an die Kuesten geschwemmt und die Wassersäugetiere verenden  mit tumorösen Geschwuelsten an den Stränden. Die Wahrheit ueber die verantwortungslose Nutzung von atomarer Energie wird in das Bewußein der Menschen geschwemmt. Unterstuetzt wird das Erwachen durch die Ableben populärer Zeitgenossen durch Krebserkrankungen, die in ihrer aggressivsten Form und zeitlicher Mortalität auftraten.Es ist der schale Geschmack des Unterganges. Die Weltmeere werden in kurzer Zeit alle verseucht sein. Neptun kennt keine Grenze und Uranus tut das Seine dazu. Evolution-Die Menschheit wird sich strahlend entwickeln.

 

Feigheit als buergerliches Maß

Motto :Man macht nur Schwachsinn und kommt trotzdem weiter

Die Verseuchung der Meere dient als Spiegel des Unbewußten.Während ich den Artikel schreibe kommt eine Meldung ,das Kathmandu wieder von einem Erdbeben heimgesucht wurde.Da bleibt kein Auge trocken.Es wird Zeit fuer Wunder! In uns selbst zu schöpfen. Uranus zu leben. Das Unbewußte in das Leben zu integrieren, in einem schöpferischen Prozess. Das beeinhaltet Geduld und Liebe.Das Umsetzen des schmerzenden Potenzials.

Dance-of-Shiva-and-Kali,-18th-19th-Century

Veröffentlicht von SunGoArt

Astrologin, Essenzherstellerin , Künstlerin, Dozentin, Piratenfürstin

2 Kommentare zu „Neptun in den Welten

  1. Dieses Bild – Shiva und KALI tanzend – habe ich auch hier, seit ein paar Jahren. Wie schön, wie schön es hier zu sehen. 🙂
    KALI habe ich heute oft angerufen, um ihr meine Wut zu geben.
    Zu weinen gibts auch viel. Muss raus, der Boden für das Wunder wird gereinigt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: