Herbstliches und der volle Mond

Mit Eintritt der Sonne in das Zeichen Waage nehme ich, natürlich voll motiviert , das Schreiben in meinem Blog wieder auf. Zuerst stelle ich das Video mit der Himmelskraft der kommenenden Herbstzeit hier ein.

Das Video war auch der Anstoss, mich mehr im Blog zu betätigen. Schreiben üben und Kontakte zu anderen SchreiberInnen zu pflegen. Sich gegenseitig zu inspirieren und zu streicheln..wie auch immer.

Das Bloggen ist also kein soziales Netzwerk, denn im Sozialen hockt Betrug und Klau. Das Ausbeutende läßt  die kreative Kraft für sich ausbluten. Es ist die 2. Haus Energie, die wenn übel gestellt, alles für das persönliche Eigenwohl verwertet. Der I. Quadrant des Kreises ist reine Egodurchsetzung, und da gehören die sozialen Landschaften dazu. Der Kreative wird ausgesaugt. Leider werden wir von Klein auf zu solcher unglücklicher Abhängigkeit getrimmt. Das Kind wird gezwungen sich unter den Dummgeistern von Schule, Eltern, Kirche und Staat unterzuordnen. Die totale Verregelung des Lebens. das ist der Gang durch die ersten drei Häuser des Tierkreises Widder-Stier-Zwillinge!

Das Licht wird erst fast erstickt und verdunkelt, um dann kontrolliert zu werden. Später sucht man sich dann einen Partner, der diese Verhinderung verkörpert und bei erfolgreicher Scheidung, braucht es gute Zeit, bis man diese Vehinderung aus sich heraus gelöst hat. Die Begegnung mit dem inneren Feindbild und der CoAbhängigkeit von Unglück und Krankheit.

Aber jetzt erst mal Freude und Sonnenschein an meine geneigten LeserInnen

Susanne

Kommentieren ist sehr erwünscht!

 

Veröffentlicht von SunGoArt

Astrologin, Essenzherstellerin , Künstlerin, Dozentin, Piratenfürstin

5 Kommentare zu „Herbstliches und der volle Mond

  1. Hei! Es st seine Zeit, Mut und Einblick in die Vita gebraucht, um hinter das eine der andere Präge-Muster zu kommen. Nur ein Beispiel, der unbewusste Hass auf den leiblichen Vater (bin ein Vergewaltigungs-Kind) und später auf den Stiefvater. Kannst dir denken, wie sich das auf in und am persönlichem Leben konkretisierte. Nun ja, der Käse ist gegessen inzwischen. Die karmische Perspektive auf mein Radix, hat mir unter anderen auch Hinweise geben können. Lieben Gruß.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Zeit, Mut und Schmerzannahme. Weshalb suchen wir uns dies neue Leben aus? Warum ist jegwegliche Erinnerung an die Leben zuvor nicht abrufbar..Was oder wer waren wir? Solche Fragen kommen erst in der Reife ,wenn man durch die Unterwelt gegangen ist, wie Odysseus in der griechischen Mär. Karma in der Sicht der Heilung. Die Ahnen loslassen und sich befreien. Die Generationen die nach uns kommen ,von der unbewußten Last befreien..was für ein edles Leben .Grüßle an Dich! Susanne

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Aja Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: