Die Herbstin in ihrer Gestalt

Wenn die Plejaden untergehen,wenn das Jahr sich der Nachtseite zuneigt,wenn die Aussaat geschieht und der Landbewohner sich mehr und mehr unter das bergende Obdach sammelt, dann keimen in dem heimlich bergenden Dunkel,in dem Schoos der Erde, wie in der Mutter Schoos neue Hoffnungen. Aber sie keimen unter Schmerz und bangem Erwarten. Das Saamenkorn ist ins Dunkle verborgen. Proserpina ist geraubt.Es ist ein Suchen und ein Sehnen,ein Trauern, ein Wehklagen. So spricht das Saatfest,so spricht der Mythos. Die Frauen weichen von den Männern, die Frauen fasten in diesen Tagen,weil Ceres, so heißt es, an ihnen entbehret und gefastet hat. Aber es ist ein wallendes Leben in jenem Dunkel. Ein Wirken und Schaffen thut sich im Stillen kund. Ein heiterer Blick fährt durch das Verborgene und das schöpferische Vermögen, das Zeugende,will sich offenbaren in seiner Eigenheit

Friedrich Creuzer,Symbolik und Mythologie der alten Völker,1812

 

 

430379_494131757277197_737505973_n

Zum Reinschauen das Video zum Abstieg der Naturgöttinnen in die Unterwelt

Holla, Isis, Freyja, Kybele,Demeter…

Veröffentlicht von SunGoArt

Astrologin, Essenzherstellerin , Künstlerin, Dozentin, Piratenfürstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: