Von Schwafflern und von Künstlern

Leider ist im Abendland der Hohlschwaffler im Fokus der Allgemeinheit.

Schaffende Künstler sind derart unmodern, das es weder Unterstützung noch irgendeine Art von Spende gibt. Der talentlose Mensch schwaffelt und blockiert das kreative Wachstum mit seiner seelenlosen Hohlheit. Persönlich bin ich manchmal doch neugierig, was wohl vom Abendland übrigbleibt, wenn die heilige Corona mit ihm fertig ist. Nur die Könner überleben das in geistiger Würde, nehm ich an…

Und zum Beginn des christlichen Osterfestes

Mein Kreuzweg. Selbst erschaffen. Kraiburg am Inn. Erbaut von einer Frau und Astrologin. Vom Bischof geweiht. Ja, nicht nur schwaffeln, auch tun. Der Kreuzweg ist aus Stahl gebaut. Unverwüstlich. Den gibt es noch, wenn das Abendland von Asien verschluckt wurde.

Veröffentlicht von SunGoArt

Astrologin, Essenzherstellerin , Künstlerin, Dozentin, Piratenfürstin

Ein Kommentar zu “Von Schwafflern und von Künstlern

Schreibe eine Antwort zu Vetch Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: